Neuigkeiten

Der neunte NordlichtCon wird vom
Mittwoch, 10.10., bis
Sonntag, 14.10.2018,
stattfinden.


Es wird die Möglichkeit einer Spätanreise geben:

ab Donnerstag (11.10.)
oder Feitag (12.10.)

Die Einladungen wurden verschickt.
Die Anmeldungen haben begonnen.

Freie Plätze:

0


Fragt aber gerne nach, wir haben eine Warteliste angelegt (wenn jemand absagen muß, kann ein Nachrücker dessen Platz einnehmen).



F.A.Q.

(frequently asked questions = häufig gestellte Fragen)


Was ist Midgard?

Midgard ist ein Pen-and-Paper-Rollenspiel, das auf der Fantasywelt Midgard spielt.

Was ist eine Convention?

Ein Con (von engl. convention) ist ein Treffen von Spielern aus verschiedensten (in unserem Falle deutschsprachigen) Gegenden.

Was ist ein Midgard-Con?

Eine Convention, bei der sich Rollenspieler treffen, um Midgard (und teilweise auch Midgard 1880 und Perry Rhodan) zu spielen.

Was ist ein pen&paper Rollenspiel?

pen&paper (Stift & Papier) Rollenspiel ist ein -improvisiertes- kollektives Geschichtenerzählen von meist 5-7 Personen.

Warum spielt man sowas?

Stelle Dir vor, daß Du einen Roman liest und denkst, daß der Held sich ganz dumm verhält oder Dorfbewohner ganz unglaubwürdig auf ihn reagieren oder der Hintergrund überhaupt nicht stimmig ist.

Du würdest das alles ganz anders regeln?

Bei einem pen&paper Rollenspiel kannst Du das zumindest teilweise tun.

Wie geht das vonstatten?

Als einer der Spieler läßt Du eine Person, einen Spieler-Charakter, handeln und sprechen, wie es der Persönlichkeit des Spieler-Charakter Deiner Ansicht nach entsprechen würde.

Als Orientierung wählst Du, was für einen Archetypen Du spielen möchtest -
z.B. einen Krieger, Magier, Barden, Heiler, Glücksritter, usw. bei einem Fantasy-Spiel,
z.B. einen Roboter, Mechaniker, Raumschiffkapitän, usw. bei einem ScienceFiction-Spiel.

...es muß dabei nicht zwingend so sein, daß ein Krieger in einer gefährlichen Situation immer den Gegner angreift und der Magier sich im Hintergrund hält, um von da aus dem Krieger mit Zaubern zu helfen - auch ein Magier kann ein Haudrauf sein. Du kannst individuelle Charakterzüge frei bestimmen.

Die Spieler-Charaktere sind durch (meist ausgewürfelte) Attribute wie Stärke, Konstitution, Intelligenz, usw. definiert und haben Kenntnisse (z.B. Lesen&Schreiben, Tierkunde, Baukunde) und Fertigkeiten (z.B. Schwimmen, Reiten, Kämpfen, Zaubersprüche).
Im Laufe der Zeit können sie etwas dazulernen.

Als Spielleiter leitest Du die Spieler-Charaktere durch ein Abenteuer. Dir obliegt es, eine Hintergrund-Geschichte parat zu haben.

Erstmal also eine Idee für eine Aufgabe und damit Handlung (z.B. die Wiederbeschaffung eines gestohlenen Gegenstandes; z.B. das Erbringen eines Beweises, daß ein Angeklagter fälschlicherweise eines Verbrechens beschuldigt wird; z.B. eine Aufklärungsmission).

Dazu gehört dann natürlich ein Konzept, worum es in dem Abenteuer geht.
Also wo und wie welche Informationen zu finden sind und
wo welche Hindernisse und Gefahren lauern.
Insofern benötigst Du auch eine Vorstellung, wie die Schauplätze sind (z.B. eine Stadt, ein Haus, einen Wald, die Ruine eines verlassenen Tempels, die weitläufigen Wohnhöhlen eines Koboldstamms) und
schließlich auch die Bewohner (nicht-Spieler-Charaktere - Menschen, Tiere, ggf. Monster) des jeweiligen Schauplatzes.

Der Spielleiter gibt den Spielern einen Leitfaden für ein Abenteuer, denn er sagt den Spielern jeweils, was ihre Spieler-Charakter wahrnehmen (wenn sie z.B. über den Markt gehen, eine Tür öffnen oder einem nicht-Spieler-Charakter gegenüberstehen), reagiert und spricht für die nicht-Spieler-Charaktere (ob sie z.B. freundlich oder feindselig auf die Spieler-Charakter reagieren), und entscheidet, was passiert, wenn die Spieler-Charakter etwas bestimmtes tun (z.B. daß eine Brücke einstürzt, wenn sie betreten wird; wie schwierig es ist, eine Wand zu erklettern).

Damit nicht immer alles automatisch gelingt, wird bei Einsatz von Attributen, Kenntnissen und Fertigkeiten öfter gewürfelt.
Somit ist die Chance, daß z.B. ein schneller Hindernislauf gelingt, umso größer, je besser der Charakter die Fertigkeit gelernt hat.

Die Gruppe der Spieler-Charaktere arbeitet zusammen, allerdings ist der Spielleiter nicht der „Gegner“ der Spieler; er bemüht sich um eine interessante Geschichte oder eine Herausforderung für die Spieler-Charaktere, nicht um unausweichlich tödliche Fallen.
Der Spielleiter wendet die Spielregeln an und legt sie ggf. aus, er sollte natürlich unparteiisch sein - und die Spieler sollten ihm bei Uneinigkeit immer das letzte, entscheidende Wort zugestehen.
Es gibt Rollenspielbücher, die Regeln und Erklärungen enthalten, mögliche Hintergrund-Welten beschreiben, oder ganze Abenteuer vorschlagen.

Jede Spielsitzung dauert zumindest einige Stunden und findet üblicherweise bei einem der Gruppenmitglieder zu Hause an einem Tisch statt.

Damit man auch mal mit anderen Leuten zusammenspielt, andere Spielweisen kennenlernt und sich generell austauschen kann, gibt es Conventions wie den NordlichtCon.

Was wird auf dem NordlichtCon geboten?

Spielen, spielen, spielen. Wir verzichten auf Grund der Größe des Cons auf ein aufwendiges Programm. Es geht in erster Linie um das Midgardspielen.

Wie kommt eine Spielrunde zustande?

Von den Spielleitern werden die Spielrundenangebote ausgehängt. Auf diesen Aushängen steht, wann die Spielrunde beginnt, in welchem Raum man sich trifft, von welcher Art (Dungeon, Detektiv, Reise etc.) das Abenteuer ist, in welchem Land es spielt, welchen Grad die Charaktere haben sollen und wie viele Spieler mitmachen können.

Wie wird man Spielleiter?

Wenn Du ein Abenteuer leiten möchtest, trägst Du die Abenteuer-Daten (s.o.) auf einem von uns gestellten Formblatt ein und wählst einen verfügbaren Raum aus. Dann hängst Du das Formblatt aus.

Wie wird man Spieler?

Trage Dich einfach in einen der Aushänge ein und erscheine zum Spielbeginn in dem richtigen Raum (der auf dem Aushang genannt wird).

Was ist die Orga?

Die Orga (kurz für Organisation) sind die Veranstalter des NordlichtCons, die vor Ort Deine Ansprechpartner sind.

Mit welchen Figuren wird gespielt?

Normalerweise solltest Du Deine eigenen Charaktere mitbringen. Dabei empfiehlt es sich, mehrere verschiedene Figuren (Typ, Grad, Kultur etc.) dabei zu haben.
So kannst Du bei der Abenteuersuche flexibler sein.
Teilweise gibt es zwar vorgefertigte Charaktere, aber dies ist eher selten der Fall und Du solltest Dich nicht darauf verlassen. Es sollte normalerweise allerdings möglich sein, daß Dir auf der Convention bei der Generierung einer Spielfigur geholfen wird. Spreche einfach jemanden an, ggf. die Person, in deren Runde Du mitspielen möchtest (tue das aber beizeiten vor Beginn der Runde).
Wenn Du Figuren spielen willst, die ursprünglich aus Deiner Heimrunde kommen, solltest Du dies mit Deinem Heimrunde-Spielleiter absprechen.

Warum habe ich keine Einladung bekommen?

Hast Du um eine Einladung gebeten? Da es sich um einen Einladungscon handelt, brauchen wir zunächst Deine e-mail-Adresse.
Sollten wir Dich tatsächlich vergessen haben? Dann schreibe uns bitte noch einmal an.

Wie erhalte ich eine Einladung?

Einfach eine e-mail an orga@nordlichtcon.de senden, dann werden wir Dir gerne eine Einladung schicken.

Wie lange kann man sich anmelden?

Bis alle Plätze belegt sind. Personen, die sich später anmelden, kommen auf eine Nachrückerliste. Springen Gäste ab, dann hast Du so die Möglichkeit, doch noch einen Platz zu bekommen.

Kann ich für mehrere Personen überweisen?

Natürlich. Du mußt dann aber bitte daran denken, die Namen (keine Aliasnamen) aller Personen anzugeben, für die Du überweist.

Was muß ich mitbringen?

Außer Charakteren, Regelwerken, Würfeln, Zahnbürste, Seife,... brauchst Du eigentlich nichts...
Wenn Du keine eigene Bettwäsche und Handtücher mitbringen möchtest, kannst Du sie vor Ort leihen, mußt dafür aber eine Gebühr bezahlen.

In was für Zimmern übernachtet man?

Es gibt Einzel-, Doppel-, drei-Bett, vier-Bett- und fünf-Bett-Zimmer. Die Einzelzimmer (von denen es nur sehr wenige gibt) werden jedoch erstmal Vereinsmitgliedern angeboten.

Was gibt es auf dem Con zu essen und zu trinken?

Frühstück, Mittagessen und Abendessen sind im Preis enthalten.
Deine erste Mahlzeit ist das Abendessen an Deinem Anreisetag.
Getränke verkauft die Proitzer Mühle.
Knabbereien und Süßigkeiten kannst Du kostengünstig bei der Orga bekommen.

Kann ich mir aussuchen, mit wem ich ein Zimmer teile?

Du kannst gerne Wünsche äußern und wir versuchen natürlich, diese dann zu erfüllen.

Was passiert mit meinen persönlichen Daten?

Wir halten uns an den Datenschutz und geben Deine Daten nur weiter, wenn uns Deine Einwilligung vorliegt (näheres geht aus unserer Datenschutzerklärung hervor, die Du links in der Navigationsleiste aufrufen kannst).
Falls es weitere Fragen gibt, so nutze bitte die Kontaktadresse.